Baby in Badewanne

Kinderhaut: In dieser Welt ankommen

Basenbäder sind für unsere jüngsten eine Wohltat. Sie signalisieren Entspannung für empfindliche Baby- und Kinderhaut.
Warum eigentlich?

9 Monate lang reifen wir beschützt dem Leben entgegen. Wärme und Geborgenheit umgeben uns. Unbeschwert und leicht fühlt sich das Leben so an. Wir werden genährt, umsorgt, sind von schützendem Fruchtwasser umgeben. Einziger Nachteil: in dem Kokon wird es mit Zeit sehr, sehr eng.  

Mit der Geburt steht auf einmal alles Kopf: schlagartig muss man selbst atmen, mit ungewohnter Nahrung fertig werden, der Darm rebelliert, grelles Licht blendet einem. Entweder man friert oder muss furchtbar schwitzen. Ständig wird an einem rumgezerrt: zarte Stoffe wechseln sich mit  kratzigen ab, man wird gepiekst, untersucht, und als Krönung dann noch in diese Windeln eingepackt. Zum Heulen.      

Bringen Sie Entspannung in die ersten Lebenswochen Ihres Kindes. Sanfte, basische Bäder sind eine Wohltat für Haut und Seele. Sie wecken unmittelbar vorgeburtliche Körpererinnerungen. Wärme, Leichtigkeit und pH Werte, die für die Haut stimmen – denn auch das Fruchtwasser, in dem wir aufwachsen hat einen neutralen bis leicht basischen pH Wert.

Die Überbelastungen durch die neue Lebenssituation kann sich schon nach einigen Tagen in Pickelchen und schuppiger Haut zeigen. Ein angestrengter Stoffwechsel spiegelt sich schnell in der Haut wieder. Auch die zarte Haut im Windelbereich ist den neuen Anforderungen nicht gewachsen, zeigt sich oft irritiert und gerötet. Gönnen Sie sich und Ihrem Kind 1x wöchentlich ein Basenbad und helfen Sie ihm damit, schneller die neue Lebensbalance zu finden.  
 
Das müssen Sie beachten:
Bereiten Sie das Baby Basenbad in aller Ruhe vor. Es ist ein Entspannungsbad. Richten Sie zuerst das Badewasser, holen Sie dann ihr Baby und lassen es ganz ruhig und entspannt baden.
  • Für Babys: der Raum fürs Bad muss gut temperiert sein (22-24°C)
  • Badedauer 6-7 Minuten
  • Pro 5 Liter Wasser 1 gestrichenen Teelöffel (ca. 2,5 – 3g) Basenpulver in das Badegefäss geben
  • Wassertemperatur 37°C (bitte mit Thermometer überprüfen), Wanne mit warmem Wasser füllen; befindet sich der Hahn über der Wanne, dann bitte ganz zum Schluss etwas kaltes Wasser auslaufen lassen, damit sich das Kind nicht an einem heissen Tropfen verbrüht.
  • Mit der Hand das Wasser zum Schluss nochmals kurz umrühren um das Wasser gut zu vermischen.
  • BASENPULFER DARF NICHT ERST IN DIE WANNE GEGEBEN WERDEN WENN DAS BABY SCHON IN DER WANNE SITZT!
Vermeiden Sie ein zu viel an Hautpflege. Die Haut soll ja lernen, sich selbst zu pflegen. Das kann sie auch. Hilfreich sind reine Pflanzenöle (z.B. Olivenöl) und Lotionen ohne Mineralöle, Silikone, Parabene oder Konservierungsmittel. Denn die können die Poren zusetzen und so den natürlichen Austausch von Haut und Umwelt erschweren.

Geeignete Produkte
Basenbäder   Lipid Care   Body Lotion   Duschgel

Ein Kommentar hinterlassen

* Kommentare werden nach Prüfung veröffentlicht